The Ivy Years – Bevor wir fallen | Rezension

da0d0e52-16ed-455a-9303-75508f0978d0.jpg

Titel: The Ivy Years – Bevor wir fallen (The Ivy Years #) |
Autorin: Sarina Bowen| Erscheinungsdatum: 29.03.18 |
Preis: 12,90€ (Paperback) | Seiten: 311 |
ISBN: 978-3-7363-0786-5 | *Kostenloses Rezensionsexemplar 
Hier geht’s zum Buch

 

Bildschirmfoto 2018-02-09 um 13.55.02
Corey Callahan ist seit einem Unfall gelähmt und sitzt im Rollstuhl. Ihren Platz am Harkness College will sie dennoch nicht aufgeben und gleichzeitig entkommt sie so auch ihren Eltern, die sie seit dem Unfall nicht mehr aus den Augen lassen.
Kaum im Wohnheim angekommen, lernt sie auch schon ihren neuen Nachbarn Adam Hartley kennen, der wegen eines gebrochenen Beines ebenfalls in den behindertengerechten Zimmer untergebracht wurde.
Die beiden verstehen sich auf Anhieb und ihre Begeisterung für Eishockey lässt bald eine Freundschaft zwischen ihnen entstehen.
Doch dann entwickelt sich langsam mehr zwischen den beiden, wäre da nicht Adams unglaublich beliebte, gutaussehende Freundin.

Bildschirmfoto 2018-02-09 um 13.55.27
Während Sarina Bowens „True North“ Reihe ja richtig gefeiert wurde, war es für mich das erste Buch der Autorin und ich war sofort begeistert.
Eine Protagonistin mit Handicap ist nun wirklich nichts, was man regelmäßig im New Adult Genre findet. Entsprechend war ich auch sehr gespannt, wie damit in der Story umgegangen wird.

Und ich kann sagen, dass ich sehr positiv überrascht war. Unsere Protagonistin sitzt nach einem Unfall im Rollstuhl, was genau passiert ist, erfahren wir erst im Verlauf. Doch statt in Selbstmitleid zu ertrinken, ist Corey unglaublich tough uns witzig. Während ihre Eltern sich eher beschützend vor sie werfen möchten und gar nicht so recht wissen, wie sie mit ihr und ihrer Behinderung umgehen sollen, nimmt Corey ihre neue Beeinträchtigung mit Humor und kämpft sich zurück ins Leben.
Dass ihr das nicht immer so leicht gefallen ist, erfahren wir im Verlauf mehr als einmal und dem Leser wird erst mit Fortschreiten der Geschichte bewusst, was Corey eigentlich verloren hat.

Unser männlicher Protagonist ist Adam. Heißer, begehrter Eishockeyspieler mit gebrochenem Bein und deshalb zwangsweise für eine Saison außer Gefecht gesetzt und ins barrierefreie Wohnheim verfrachtet.
An Adam hat mir vor allem gefallen, dass er eben nicht dem typischen Klischee des eingebildeten, Arschloch-Sportlers entspricht, sondern stattdessen ein richtig sympathischer, süßer Typ und vor allem richtig guter Freund für Corey ist. Er hat von Anfang an keine Berührungsängste gehabt und ihre Behinderung als etwas ganz normales angesehen.

Die beiden entwickeln Stück für Stück eine immer engere Freundschaft, die – wie sollte es anders sein – irgendwann in mehr umschwenkt. Richtig untypisch für New Adult war es aber eben keine Liebe auf den ersten Blick, sondern hat sich langsam und für den Leser absolut nachvollziehbar entwickelt. Richtig, richtig gut!

Natürlich wird’s aber noch mal kompliziert, denn Adam hat immer noch eine Freundin und ist immer noch der beliebte Sportler, während Corey nur das Mädchen im Rollstuhl bleibt. Und so bleibt es bis zum Ende spannend, obwohl das Buch auf den richtig großen Höhepunkt verzichtet.
Den braucht es allerdings auch nicht, denn das Buch macht den fehlenden Höhepunkt durch sympathische Charaktere, eine gut ausgearbeitete Story und ein tolles Setting wieder wett.
Zum Ende hin ging es mir dann allerdings doch ein wenig zu schnell und die ganze Problematik wird mir ein bisschen zu zügig abgearbeitet. Das ist jedoch nur ein ganz kleiner Kritikpunkt und ändert nichts daran, dass mir das Buch unglaublich gut gefallen hat.

Bildschirmfoto 2018-02-09 um 14.02.42
„The Ivy Years – Bevor wir fallen“ von Autorin Sarina Bowen ist Teil eins einer vierteiligen Reihe, bestehend aus drei Prints und einem E-Book. Jedes Buch dreht sich um ein jeweils anderes Paar.

Bildschirmfoto 2018-02-09 um 13.55.46
„The Ivy Years – Bevor wir fallen“ punktet durch unglaublich sympathische Charaktere und eine mutige Storyline. Trotz fehlendem Höhepunkt bleibt es bis zum Ende spannend. Sarina Bowen ist ein ganz besonderer New Adult Roman gelungen, der sich aus der Masse abheben kann. Sehr zu empfehlen!


*Das Buch wurde mir vom Lyx-Verlag als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst jedoch nicht meine Meinung zum Buch.
Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung!

Bildschirmfoto 2018-03-05 um 11.15.10

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu „The Ivy Years – Bevor wir fallen | Rezension

  1. Liebe Feli,

    für mich war es das erste Buch der Autorin, aber ich fand es richtig toll und habe mir aufgrund dessen auch direkt die drei True North-Bände gekauft. Die muss ich allerdings noch lesen. Nachdem ich darüber aber auch viel Positives gehört habe, freue ich mich da sehr drauf. 🙂

    Liebst,
    Rika

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s